BDA Baukulturforum 2019

Vom

«Mit allen Sinnen»

Die Bedeutung der sinnlichen Wahrnehmung der gebauten Umwelt

Prof. Niklaus Fritschi, Architekt und freier Künstler
Der Verlust des Gesichtssinnes ist eigentlich ein Todesurteil für einen Gestalter. Doch, wie konnte Ludwig van Beethoven als gehörloser, tauber Mensch so grandiose Musik komponieren? Durch jahrelange Erfahrung und Speicherung des Erlebten, meint der Düsseldorfer Architekt. Für ihn, den Erblindenden ist Beethoven Vor- und Leitbild, jedoch zugleich eine große Herausforderung. Man braucht helfende Hände und muss Hilfe auch zulassen. Fritschi erzählt von seinem Umgang mit Dunkelheit und seiner täglichen Praxis im Atelier.

  • Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos
  • Ort: Ibach-Saal