Die Friedhöfe der Landeshauptstadt Düsseldorf

Friedhöfe gehören zu einer Stadt wie auch der Tod zum Leben gehört. Die Düsseldorfer Friedhöfe gehören gartenarchitektonisch mit zu den schönsten Grünanlagen der Stadt. Friedhöfe stellen Orte der Ruhe und Besinnung dar. Sie helfen Angehörigen, die Trauer zu überwinden. Neben ihrer Bedeutung als letzte Ruhestätte des Menschen sind sie ein wichtiger Teil des städtischen Grüns. Friedhöfe dienen auch als Rückzugsräume im hektischen Alltagsleben einer Großstadt, sie verbessern das Stadtklima und laden zum Spaziergang ein.

Für viele Besucherinnen und Besucher bedeutet der Besuch der städtischen Friedhöfe die Begegnung mit Vergänglichkeit und Tod, mit Trauer und Besinnung im Gedenken an verstorbene Angehörige und Freunde. Friedhöfe haben aber auch eine historische Bedeutung und spiegeln die Kultur und geistige Haltung ihrer Zeit wider.

Die städtischen Friedhöfe

Dafür, dass zum einen die Bestattungen reibungslos und würdevoll ablaufen, und zum anderen die Anlagen gut in Schuss gehalten sind, sorgen rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Friedhofsabteilung des Gartenamtes. 13 städtische Friedhöfe auf einer Fläche von 263 Hektar, das entspricht 345 Fußballfeldern, gibt es aktuell in der Stadt. Während der größte Friedhof, der Nordfriedhof, fast 70 Hektar groß ist, hat der kleinste, der Friedhof Hubbelrath, eine Fläche von nur 0,4 Hektar. Außerdem wird auf dem Friedhof Stoffeln ein Krematorium betrieben. Neben den städtischen Friedhöfen werden weitere Anlagen von anderen Friedhofsträgern, so zum Beispiel von den Kirchen, verwaltet.

Ehemalige Friedhöfe

Im Stadtgebiet finden sich auch noch einige ehemalige Friedhöfe. Sie werden heute meist als Grünfläche genutzt. Die bedeutendsten sind der Golzheimer Friedhof und der Alte Bilker Friedhof, sie stehen unter Denkmalschutz.

Kontakt

  • Garten-, Friedhofs- und Forstamt
    Kaiserswerther Straße 390
    40474 Düsseldorf

  • Telefon 0211 - 8994800
    Telefax 0211 - 8929225

    E-Mail
  • Montag bis Donnerstag
    8.30 bis 15 Uhr
    Freitag
    8.30 bis 13.00 Uhr

  • U 78, U 79, Buslinie 722
    Haltestelle: Nordpark/Aquazoo

    Fahrplanauskunft