Düsseldorfer Stadtchronik 2013

Januar

 

3.1.

Das marokkanische Fremdenverkehrsamt, Graf-Adolf-Straße, ist seit 50 Jahren in Düsseldorf vertreten. Es war das erste Tourismusbüro eines afrikanischen Landes in Deutschland.

 

7.1.

Der erste Tunnel am Kö-Bogen von der Kaiserstraße zur Elberfelder Straße geht in Betrieb (Nord-West-Tunnel).

 

11.-20.1.

Die Kult-Band „Kraftwerk“ gibt acht Konzerte in Düsseldorf, die sofort ausverkauft sind.

 

15.1.

Wegen einer telefonischen Bombendrohung wird die Filiale der Commerzbank an der Breitestraße kurzfristig evakuiert.

 

16.1.

Mit einem Hubschrauber wird der Schnee vom Dach des ISS-Domes gewirbelt, um Dachlawinen vorzubeugen..

 

18.1.

Der aus Düsseldorf stammende Weihbischof Heiner Koch wird von Papst Benedikt XVI. zum Bischof von Dresden-Meißen ernannt.

 

18.1.

Zum 150-jährigen Jubiläum des Deutschen Roten Kreuzes besucht der Präsident des Bundesverbandes, Rudolf Seiters, den Verband in Düsseldorf.         

 

19.-27.1.

Die internationale Messe „Boot“ lockt 225.000 Besucher an.

 

31.1.

Erstmals wird eine Sitzung des Stadtrats live im Internet übertragen. Dabei ist die Kamera ausschließlich auf das Rednerpult gerichtet.

 

31.1.

Die Geschichtswerkstatt Zeitmaschine e.V. muss die Räume an der Ulmenstraße aufgeben. Ein neues Domizil ist nicht in Sicht.

 

 

 

Februar

 

5.2.

Der Rat der philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität entscheidet, dass Bundesbildungsministerin Annette Schavan der Doktortitel entzogen wird.

 

15.2.

Mit einem Gottesdienst verabschieden sich die Dominikanerinnen, die 110 Jahre lang das Dominikus-Krankenhaus in Heerdt prägten.

 

19.2.

Das Architekturbüro HPP (Hentrich, Petschnig und Partner) wird 80 Jahre alt.

 

20.2.

Das Zeltdach vom Allwetterbad in Flingern wird abmontiert.

 

21.2.

Wegen eines erneuten Streiks der Sicherheitskräfte müssen 73 Flüge am Düsseldorfer Flughafen abgesagt werden.

 

23./24.2.

In der Mitsubishi Electric Halle findet der Judo-Grand-Prix mit ca. 6.000 Besuchern statt.

 

24.2.

Über 25.000 Bürger haben sich von der Hochstraße „Tausendfüßler“ verabschiedet. Der Abriss beginnt am 25.2.

 

 

 

März

 

1.3.

PD Dr. Christopf Wingertszahn tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Volkmar Hansen als Leiter des Goethe-Museums (auch als Vorstand der Anton und Katharina Kippenberg-Stiftung) an.

 

4.3.

Manfred Rekowski wird in einem festlichen Gottesdienst in der Johanneskirche in sein Amt als Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland eingeführt. Er löst Nikolaus Schneider ab.

 

6.3.

Zwei Demonstrationen in der Innenstadt sorgen neben dem Bereich der Abrissarbeiten am Tausendfüßler zusätzlich für Verkehrsbehinderungen: 1. Verdi – öffentlicher Dienst der Länder, 10.000 Teilnehmer, 2. Beamtenbund, 5000 Teilnehmer.

 

8.3.

Die Operngemeinschaft von Düsseldorf und Duisburg wird bis 2017 verlängert.

 

9.3.

Der Futtermittelhersteller Muskator ist insolvent. Bereits 50 Mitarbeitern wurde gekündigt.

 

14.3.

Nach 32 Jahren als Vorsitzender des Schaustellerverbands wird Bruno Schmelter von Oskar Bruch abgelöst.

 

15.3

Auf der Baustelle des Kö-Bogens werden Reste einer Phosphorbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt und vom Kampfmittelräumdienst beseitigt.

 

16.3.

Beim 15. Dreck-weg-Tag sammeln 6100 Teilnehmer 14,7 Tonnen Müll ein.

 

17.3.

Mit einem Jahr Verspätung feiert der Heimatverein Düsseldorfer Jonges sein 80-jähriges Bestehen.

 

22.3.

Der 13. Helmut-Käutner-Preis wird an den Regisseur Christian Petzold verliehen. Die Jury würdigt ihn als prägenden Regisseur der deutschen Filmkultur, der „unbestechlichen Realismus mit psychologischer Tiefenschärfe verschmilzt“.

 

31.3.

Der Geschäftsführer der Awista, Dr. Henning Friege, scheidet aus dem Amt.

 

 

 

April

 

2.4.

Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt hat mit Doris Törkel eine neue Leiterin.

 

9.4.

Der Flughafen hat sich einen neuen Namen gegeben. Aus "Düsseldorf international" wird "Düsseldorf Airport". Das neue Markenzeichen ist ein blaues "DUS".

 

10.4.

Die Alde Düsseldorfer Bürgergesellschaft hat mit Rolf Lenz einen neuen Baas gewählt. Er löst Heinrich Spohr ab.

 

10.4.

Der Verein Deichwächter e. V. feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Die Gruppierung setzt sich für Schutz und Erhaltung des Rhein-Vorlandes in Düsseldorf ein

 

14.4.

Der 21. Brückenlauf findet mit 4000 Startern statt. Ca. 10.000 Zuschauer stehen an der Strecke.

 

15.4.

Das Augusta-Krankenhaus in Rath hat seinen neuen Anbau eröffnet. Insgesamt wurden 16 Mio. € investiert.

 

16.4.

Die DWG (Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft) erwirbt 75,1 Prozent an der Rheinbahn-Immobiliengesellschaft mit ihren 830 Wohnungen und 7 Gewerbeeinheiten. Für die Mieter sollen die genossenschaftlichen Strukturen gesichert bleiben.

 

18.4.

Am Florence-Nightingale-Krankenhaus findet das Richtfest für den Erweiterungsbau statt.

 

19.4.

Das neue Logo ":D" als Dachmarke wird in einer Imagekampagne, die über drei Jahre laufen wird, eingeführt.

 

20.4.

Die 13. Nacht der Museen hat insgesamt 23.000 Besucher. 40 beteiligte Kulturinstitute und Galerien können bis tief in die Nacht besucht werden.

 

21.4.

Im Congress Center Düsseldorf findet die 64. Meisterfeier der Handwerkskammer statt. Gastredner ist der Kanzlerkandidat der SPD, Peer Steinbrück.

 

23.4.

Seit 1888 beliefert das Unternehmen Sonnen Herzog Großkunden und Privatleute mit Farben, Tapeten, Bodenbelägen etc. Der Fachhandel hat 16 Filialen. Das erste Geschäft war an der Herzogstraße. Seit 125 Jahren wird es von der Familie Sonnen geführt.

 

28.4.

Von 14.000 Startern beim Rhein-Marathon kommen 2000 nicht im Ziel an. Sieger bei den Männern ist Derej Tulu, Äthiopien (2:07,48; Streckenrekord), bei den Frauen Melkam Gizaw, Äthiopien (2:26,24). Bester Düsseldorfer ist der Feuerwehrmann Thomas Tremmel (2:27).

 

 

 

Mai

 

6.5.

Baubeginn für das letzte Teilstück der Wehrhahnlinie (75m) unter dem Kaufhof an der Kö. Dafür muss unter dem Gebäude ein 2,50m dicker Eispanzer geschaffen werden. Tunnelpatin ist Ehren-Oberbürgermeisterin Marlies Smeets.

 

7.5.

Die Bergische Kaserne wird vorläufig für sechs Monate unter Denkmalschutz gestellt. In der Zeit soll detailliert untersucht werden, was die 1937 von Architekt Carl Bassler erbaute Kaserne denkmalwert macht.

 

8.5.

Im Südpark zerstört ein Feuer das Lager des Hofladens, der von der Werkstatt für angepasste Arbeit bewirtschaftet wird.

 

11.5.

Der ehemalige Flughafenchef Hans-Joachim Peters stirbt im Alter von 75 Jahren.

 

17.5.

Ehrenbürger Udo van Meeteren erhält für sein gesellschaftliches Engagement den Deutschen Stifterpreis.

 

20.5.

Nach einer Saison in der 1. Bundesliga steigt die Fußballmannschaft von Fortuna  Düsseldorf wieder ab.

 

22.5.

Auf dem Flughafen ist der erste Körper-Scanner im Einsatz. Zunächst werden auf freiwilliger Basis nur Fluggäste durchleuchtet, die in die USA reisen.

 

24.5.

Der Maler Gotthard Graubner stirbt im Alter von 82 Jahren. Er war Inspirator für die Museumsinsel Hombroich und Professor an der Kunstakademie.

 

26.5.

Der Japantag endet mit einem großen Feuerwerk. Trotz schlechten Wetters kommen 600.000 Besucher.

 

28.5.

Mit einem Festakt feiert das Humboldt-Gymnasium sein 175-jähriges Bestehen.

 

28.5.

Auf dem Gelände der ehemaligen Reitzensteinkaserne wird eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ohne Probleme entschärft. Bewohner müssen evakuiert werden.

 

31.5.

In Angermund brennt die Halle einer Druckerei nieder.

 

 

 

Juni

 

1.6.

Die Quartier-Tiefgarage unter dem Barbarossaplatz in Oberkassel wird eröffnet.

 

1.6.

Das Umweltamt hat mit Klaus von Zahn einen neuen Amtsleiter.

 

3.6.

Der Heimatverein Werstener Jonges feiert sein 60-jähriges Bestehen.

 

8./9.6.

Zum Tag der Luftfahrt kommen 20.000 Besucher auf den Flughafen.

 

9.6.

Seit 25 Jahren werden Streichelzoo, Café und Parkanlagen im Südpark von der Werkstatt für angepasste Arbeit betreut. Dies wird mit einem Sommerfest gefeiert.

 

10.6.

Auf dem Gelände der Heinrich-Heine-Universität wird der Grundstein für das Studierenden-Service-Center gelegt.

 

13.-16.6.

Der Bücherbummel auf der Königsallee hat 400.000 Besucher. Dr. Norbert Kamp, Leiter der Stadtbücherei, wird mit der "Goldenen Buchstütze" ausgezeichnet.

 

15.6.

Fast 4.000 Menschen beteiligten sich an einer Demonstration gegen das Nichtraucherschutzgesetz, das vor allem Brauchtumsfreunden zu weit geht.

 

15.6.

Auf der Rheinuferpromenade findet ein Fest zum 150-jährigen Bestehen des Deutschen Roten Kreuzes statt.

 

17.6.

Das Gerhart-Hauptmann-Haus an der Bismarckstraße wurde vor 50 Jahren als "Haus des Deutschen Ostens" eröffnet.

 

19.6.

Der Maler Peter Royen stirbt im Alter von 90 Jahren.

 

21.6.

Kinder und Jugendliche feiern im Rahmen des 725-jährigen Stadtjubiläums vor dem Rathaus und präsentieren die Ergebnisse von Projektwochen.

 

22.6.

Der Düsseldorfer Ortsverband der SPD feiert das 150-jährige Bestehen der Partei.

 

22.6.

Die Feuerwehr in Garath wird 100 Jahre alt.

 

29./30.6.

Das Open Source Festival der freien Musikszene auf der Rennbahn hat ca. 5000 Besucher.

 

30.6.

Am diesjährigen „T3“-Triathlon nehmen 2300 Sportler teil. Gewinner ist Jan Frodeno in 53:39 Min. Über 40.000 Zuschauer kommen an die Strecke.

 

 

 

Juli

 

1.7.

Der Fortuna-Vorstandsvorsitzende Peter Frymuth wird zum Vorsitzenden des Fußballverbandes Niederrhein gewählt.

 

1.7.

Am S-Bahnhof Derendorf sind drei mit hochentzündlichem Gas beladene Waggons entgleist, dabei kippte einer um. Die Strecke wird bis zur Bergung gesperrt. Die Feuerwehr löst Großalarm aus.

 

5.7.

Ein neuer Gedenkstein im Benrather Schlosspark erinnert an den Bürgermeister Julius Melies, der maßgeblich den Ankauf der Schlossanlage 1911 vorangetrieben hatte.

 

6.7.

Das Museum Kunstpalast - gegründet als Kunstmuseum Düsseldorf - feiert sein 100-jähriges Bestehen.

 

7.7.

Ca. 20.000 Teilnehmer demonstrierten im Rheinpark für den türkischen Ministerpräsidenten Erdogan. Ursprünglich waren 50.000 Teilnehmer angekündigt.

 

12.7.

In Oberkassel wird Richtfest für "Belsenpark I", einem Wohnungsbauprojekt auf dem Gelände das alten Güterbahnhofs, gefeiert. Es entstehen 83 Wohnungen.

 

13.7.

Das 13. Frankreichfest hat ca. 100.000 Besucher.

 

16.7.

Ernst Lamers wird vom Landschaftsverband Rheinland mit dem Rheinlandtaler für seinen jahrelangen ehrenamtlichen Einsatz für das Schifffahrt-Museum ausgezeichnet.

 

25.7.-25.8.

In Höhe der Rheinterrasse findet wieder das Open-air-Kino statt.

 

31.7.

Das Spielwarengeschäft Schaper auf der Grabenstraße muss nach 64 Jahren schließen. Das Sortiment lässt sich nicht mehr rentabel verkaufen.

 

 

 

August

 

1.8.

Wegen Renovierungsarbeiten schließt das Museum des Heinrich-Heine-Instituts vorübergehend seine Dauer- und Sonderausstellungsräume. Erst im Frühjahr 2014 werden diese Räume wiedereröffnet.

 

2.-11.8.

Das Asphalt-Festival (Kultur-Festival) findet an ungewöhnlichen Orten statt (z. B. Weltkunstzimmer in der Hans-Peter-Zimmer-Stiftung, Ronsdorfer Straße, Bilker Bahnhof).

 

6.8.

Der Bürgerpark Oberbilk wurde vor 25 Jahren eingeweiht.

 

10.8.

Mit einem Tag der offenen Tür feiert die Feuerwehr das 50-jährige Jubiläum des Feuerlöschbootes, das am 31.8.1963 in den Dienst gestellt wurde. Seitdem wurde es mehrfach modernisiert.

 

15.8.

Der Live-Jazz-Club „Dr. Jazz“ in der Altstadt, 1967 von Lous Dassen gegründet, schließt für immer. Die letzten 11 Jahre wurde er von Dieter Roggon geführt (zuletzt unter einem anderen Namen).

 

17./18.8.

Zum 725-jährigen Jubiläum der Verleihung der Stadtrechte an Düsseldorf (14.8.1288) findet u. a. ein Barockfest am Schloss Benrath statt. 25.000 Besucher kommen zu der Veranstaltung.

 

18.8.

Der U-Bahnhof an der Kleverstraße wird umgebaut und ist deswegen bis November geschlossen.

 

21.8.

Der Heinrich-Heine-Freundeskreis hat zum 6. Mal den Preis für Zivilcourage verliehen. In diesem Jahr erhält der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach die Auszeichnung als "konservativer Querdenker".

 

24.-21.8.

Das Olympic Adventure Camp (OAC) findet zum zehnten Mal statt. Neben klassischen Sportarten können Kinder auch andere Sportarten ausprobieren.

 

30.8.

Am St. Martinus-Krankenhaus wird auf dem bisherigen Parkplatz der Grundstein für einen Anbau gelegt.

 

31.8.-8.9.

Auf dem Messegelände findet die Messe Caravan Salon statt.

 

 

 

September

 

1.9.

Den 26. Kö-Lauf gewinnt im Hauptlauf (10 km) der Kenianer Frederik Ngeny. Der Düsseldorfer André Pollmächer kommt mit der deutschen Jahresbestzeit auf Platz zwei.

 

1.9.

Der Düsseldorfer Friedenspreis der Düsseldorfer Friedensbewegung wird an das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge verliehen.

 

5.9.

Zum neuen Schuljahr startet am Hermannplatz in Flingern die erste Sekundarschule. Die ersten 103 Kinder werden in der 5. Klasse eingeschult.

 

6.9.

In der Tonhalle findet ein Festkonzert zum Stadtjubiläum statt.

 

7./8.9.

In der Altstadt findet ein großes Bürgerfest zum Stadtjuliäum statt. Trotz regnerischen Wetters kommen 350.000 Besucher zu den verschiedenen Ständen. Heino gibt zum Abschluss ein Konzert auf dem Burgplatz.

 

7.-22.9.

Das „40°C Urban Art Festival“ findet erstmals in Düsseldorf statt. In 2 Wochen zeigen lokale und internationale Streetart-Künstler ihr Können. Einer der Initiatoren ist Klaus Klinger vom Verein Farbfieber. Mehr als 20 Werke an Düsseldorfer Hauswänden bleiben erhalten.

 

8.9.

Beim Tag des offenen Denkmals öffnen mehr als 30 Gebäude ihre Pforten.

 

8.9.

Im Rahmen des Bundestagswahlkampfs kommt Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einer Veranstaltung der CDU in den ISS-Dome.

 

10.-15.9.

am internationalen Aeolus-Wettbewerb nehmen 207 Blechbläser aus 40 Ländern teil. Sieger ist der niederländische Posaunist Sebastiaan Kemner. Er gewinnt außerdem den Publikumspreis. Der 2. Preis geht an den britischen Trompeter Tom Poulson. Der 3. Preis geht an den spanischen Tuba-Spieler Ruben Durade Lano.

 

12.9.

4700 Teilnehmer absolvieren eine 23 km lange Route bei der ersten Düsseldorfer Radnacht.

 

13.-15.9.

Die Brauerei Schumacher an der Oststraße feiert ihr 175-jähriges Firmenjubiläum. Sie ist damit die älteste Brauerei in der Stadt.

 

13.9.

Im Rahmen des Stadtjubiläums wird der Jröne Jong im Hofgarten lichttechnisch in Szene gesetzt.

 

14.9.

Das Filmmuseum feiert sein 20-jähriges Jubiläum.

 

18.9.-6.10.

Die rund 60 Veranstaltungen des Düsseldorf-Festivals werden von 23.000 Zuschauern besucht.

 

18.9.

Der Galerist Hans-Georg Paffrath stirbt im Alter von 91 Jahren. Von 1948 bis 1987 hat er die Galerie Paffrath auf der Königsallee geleitet. Außerdem war er ab 1982 schwedischer Generalkonsul.

 

20.9.

Das Haus der Universität am Schadowplatz wird eingeweiht. Der Umbau des alten Bankgebäudes wurde durch eine Stiftung von Udo van Meeteren möglich.

 

21.9.

Die Kirche Heilig Geist an der Moltkestraße feiert das 100-jährige Bestehen des Kirchengebäudes.

 

22.9.

Ansgar Puff, leitender Pfarrer aus Düsseldorf-Oberbilk (2004-2012 stellvertr. Stadtdechant), wird als Weihbischof für den Pastoralbezirk Süd des Erzbistums Köln in sein Amt eingeführt.

 

24.9.

Das China-Fest auf dem Marktplatz ist gut besucht. Die chinesische Delegation aus der Partnerstadt Chongqing bleibt bis zum 28.9.

 

24.9.

Ein herrenloser Koffer sorgt dafür, dass der Flughafen über Stunden gesperrt wird. Kein Flieger kann starten oder landen, die Zufahrtsstraßen werden gesperrt. Erst am Abend gibt es Entwarnung. Im nachhinein wird bekannt, dass der Inhalt des Koffers harmlos war.

 

27.9.

In der Nacht entsteht im Durchgangsbereich zwischen den beiden Gebäudeteilen des fast fertig gestellten Kö-Bogens ein Feuer. Da Melde- und Sprinkleranlage und der Rauchabzug noch nicht in Betrieb sind, brennt ein Modegeschäft vollkommen aus. Für viele Geschäfte ist der Eröffnungstermin 17.10. kaum haltbar. Das Kaufhaus Breuninger kann wie geplant eröffnen.

 

27.9.

Erstmals findet in Düsseldorf eine Nacht der Wissenschaft statt. Mehr als 80 Forscher der Düsseldorfer Hochschulen zeigen ihre Projekte.

 

30.9.

Weil die deutsche Orchestervereinigung zu Warnstreiks aufgerufen hat, legen die Düsseldorfer Symphoniker für 90 Minuten die Arbeit nieder.

 

 

 

Oktober

 

2.10.

Das Gebäude des Nordrhein-Westfälischen Landtags am Rhein wurde vor 25 Jahren eingeweiht.

 

3.-5.10.

Der Zentralschulgarten feiert sein 100-jähriges Bestehen mit einer besonderen Illumination des Geländes, die an drei Abenden gezeigt wird.

 

6.10.

Flughafenchef Christoph Blume stirbt im Alter von 61 Jahren.

 

6.10.

Beim Skyrun bis in die 52. Etage des Arag-Hochhauses gewinnt ein Feuerwehr-Team aus Düsseldorf. Die Feuerwehrleute Thomas Tremmel und Ingo Hansen rennen die Treppen mit voller Ausrüstung in 4:23 Min. hoch.

 

9.10.

Schloss Eller ist seit 75 Jahren im Besitz der Stadt.

 

10.10.

Die Josef-Neuberger-Medaille der Jüdischen Gemeinde wird an die Verlegerin Friede Springer für ihre andauernden Bemühungen um den Dialog zwischen Juden und Nicht-Juden in Deutschland verliehen.

 

11.10.

Die Bücherei in Gerresheim wird 100 Jahre alt. Sie wurde als Bücher- und Lesehalle im Schulgebäude Unter den Eichen gegründet. Seit 1970 befindet sich die Stadtbücherei an der Heyestraße.

 

11.10.

Die Hulda-Pankok-Gesamtschule feiert ihr 25-jähriges Bestehen.

 

12.10.

Jürgen Rieck, ehemaliger CC-Geschäftsführer, stirbt im Alter von 77 Jahren. Er gilt als finanzieller Retter des Düsseldorfer Karnevals.

 

13.10.

Der Bürgerverein Grafenberg feiert sein 110-jähriges Bestehen.

 

15.10.

Am Kö-Bogen wird der Tunnel von der Berliner Allee zur Elberfelder Straße (Süd-West-Tunnel) eröffnet.

 

16.-25.10.

Die K-Kunststoffmesse hat 218.000 Fachbesucher.

 

17.10.

Das Luxus-Kaufhaus Breuninger im Kö-Bogen wird eröffnet. Schon am Abend zuvor gibt es ein „Grand Opening“ mit 800 geladenen Gästen.

 

17.10.

Die lange Nacht der Industrie ist ein voller Erfolg.

 

17.10.

Mannesmann & Vallourec weiht die neue Zentrale an der Theodorstraße ein. Außerdem wird die Namensänderung in „Vallourec“ bekannt gegeben.

 

17.10.

Das Musik-Festival „Drei-Tage-Rennen“ findet zum 18. Mal statt. Hier können sich junge Düsseldorfer Bands präsentieren.

 

19.10.

Auf dem Burgplatz dreht sich wieder das Riesenrad. Es bleibt bis 26.1.2014.

 

19.10.

Der Katholische Gefängnisverein besteht seit 120 Jahren. Der Verein unterstützt Inhaftierte bei der Vorbereitung auf das Leben nach der Haft.

 

19.-21.10.

Mit drei Konzerten „Willkommen in Deutschland“ gedenken die Punk-Rockband Die Toten Hosen und Musiker der Robert-Schumann-Hochschule der nationalsozialistischen Propagandaschau „Entartete Musik“ von 1938. Ihnen gelingen denkwürdige Abende.

 

25.10.

Peter Frymuth, Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf, wird in das Präsidium des DFB-Bundestages gewählt.

 

26.10.

Der Abenteuerspielplatz in Eller (Heidelberger Straße) feiert sein 40-jähriges Jubiläum.

 

28.10.

Die neue Rektorin Rita McBride tritt ihren Dienst an der Kunstakademie an. Sie ist dort seit 2003 Professorin für Bildhauerei.

 

28.10.

Die neue Strahlenklinik des Marienhospitals an der Prinz-Georg-Straße wird eröffnet.

 

 

 

November

 

5.11.

Düsseldorfs Ehrenbürger Udo van Meeteren wird vom Heimatverein Düsseldorfer Jonges mit der großen goldenen Jan-Wellem-Plakette ausgezeichnet.

 

13.11.

Im Alter von 89 Jahren stirbt der ehemalige Leiter des Theatermuseums, Heinrich Riemenschneider.

 

13.11.

Die Griechisch orthodoxe Gemeinde feiert ihr 50-jähriges Bestehen in der Kirche Hl. Apostel Andreas.

 

18.11.

Für ehrenamtliches Engagement wird die Auszeichnung "Martinstaler" verliehen. Die Preisträger sind: Rudolf Wehrmann (Kirchenmusik Oberkassel), Gertrud Schnitzler-Ungermann (Weihnachtsbasar Schumacher, Hospizpatin), Christa Neuhaus (Armenküche), Andreas Kernchen (Hilfe für psychisch Kranke), Hans Klostermann (Bürgerhilfe Gerresheim), Klemens Hänsdieke (St. Martin in Wersten), Alfred Niek (Karneval, Seniorenhilfe), Ingrid Schüler (Schülerhilfe), Hans Hegger (Eine-Welt-Kreis), Antonie Puhl (Kunstwerkstatt für Demenzkranke) und Renate Ombeck (Paulsmühle, St. Martin).

 

19.11.

14 Düsseldorfer werden von der Organisation "Düsseldorf Courage" mit einer Ehrennadel für couragiertes Handeln ausgezeichnet: Özlem Uslu, Irina Rat, Sebastian Haus, Sabine Waczewski, Anke Endemann, Jennifer Hanke, Silvia Costa, Martin Ludwig Fuchs, Tobias Latz, Patrizia Bianca Müller, Simone Müller, Erdal Gemici, Dr. Gisela Schäfer und Prof. Dr. Karl Erich Köhrer.

 

19.11.

Das Einrichtungshaus Feusel Biskamp an der Kasernenstraße feiert sein 125-jähriges Firmenjubiläum. Das erste Geschäft war am Schadowplatz, später auf der Oststraße und Bismarckstraße. 1954 erwarb Hans Neise das Unternehmen, das 1988 von seinem Sohn Hans-Joachim verkleinert wurde. Seit 1998 führt Enkel Marc Neise das Geschäft.

 

20.11.

Ein Nagelobjekt von Günter Uecker wird in der Nähe der Libeskind-Bauten am Anfang der Königsallee eingeweiht. Es ist ein Geschenk des Industrie-Clubs an die Stadt und wurde bereits im Vorjahr, anlässlich des 100-jährigen Bestehens dieser Vereinigung, der Stadt in Aussicht gestellt.

 

28.-30.11

Beim 10. Festival „Düsseldorf ist Artig“ präsentieren Jugendliche 30 kreative Projekte.

 

29.11.

Der Kanzler der Heinrich-Heine-Universität, Ulf Pallme König, wird nach 22 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet.

 

30.11.

Der Leiter des Aquazoos, Dr. Wolfgang Gettmann, geht in den Ruhestand.

 

 

 

Dezember

 

1.12.

Das ehemalige Ratsmitglied Gertrud Hanke (1983/84, 1989-1999) stirbt im Alter von 84 Jahren. Sie war Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses und im Kulturbereich sehr aktiv.

 

5.12.

31 Jugendliche werden aus den Stadtbezirken in den Jugendrat gewählt.

 

6.12.

Die Germanistin Gertrude Cepl-Kaufmann (Heinrich-Heine-Universität) wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Damit wird ihr Engagement für die „Moderne im Rheinland“ gewürdigt.

 

7.12.

Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann wird auf einem Sonderparteitag der FDP in Berlin zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt.

 

7.12.

Die Barock-Orgel (Schöler) in der Evangelischen Kirche in Urdenbach erklingt wieder nach einer aufwändigen Restaurierung.

 

9.12.

Der lokale Fernsehsender Center TV zeichnet die Düsseldorfer des Jahres aus. Die Preisträger in den verschiedenen Kategorien sind: Kay Lorentz (Chef des Kommödchens) im Bereich Lebenswerk; Ulrich Lehner (IHK-Präsident) im Bereich Wirtschaft; Amelie Kleimanns (4-fache deutsche Meisterin in Kleinkaliber-Gewehr) im Bereich Sport, Heribert Klein (Aktion „Ein Herz für Unicef“) im Bereich Soziales Engagement; Michael Obwioslo (Lebensretter einer Frau) Bereich Fairness und Courage und Jaques Tilly (Karikaturist in Sachen Karneval) im Bereich Kultur. Mit dem Sonderpreis zum 725-jährigen Stadtjubiläum wird Ehrenbürger Udo van Meeteren ausgezeichnet.

 

10.12.

Die diesjährigen Förderpreise der Landeshauptstadt Düsseldorf werden verliehen an:

Medienkünstler Matthias Danberg und Anna Sokolova (Bildende Kunst); Theaterkollektiv SUBBOTNIK und Choreografin Alexandra Waierstall (darstellende Kunst); Rapper Blumio und Jazzpianist und Komponist Omer Klein (Musik); Autorin Hannah Dübgen (Literatur); Literaturwissenschaftler Dr. Michael Heinze (Wissenschaft).

 

13.12.

Der Cellist Thomas Beckmann wird für sein soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

 

14.12.

Der Leiter des Tanzhauses NRW, Bertram Müller, erhält den Deutschen Tanzpreis für sein Lebenswerk. Nach 35 Jahren geht er nun in den Ruhestand.

 

15.12

Der Rheinufertunnel wird 20 Jahre alt. Heute ist er nicht mehr wegzudenken.

 

16.12.

Der langjährige Präsident der Architektenkammer, Hartmut Miksch, wird verabschiedet. 12 Jahre hatte er das Amt inne. Sein Nachfolger wird Ernst Uhling.

 

18.12.

Das Wirtschaftsministerium NRW zieht in das Vodafone-/ Mannesmann-Hochhaus.

 

20.12.

Seit 25 Jahren trägt die Heinrich-Heine-Universität den Namen des deutschen Dichters.

 

30.12.

Aus unerklärlichen Gründen zerbirst eine Glasscheibe in der 10. Etage (20m Höhe) des Stadttores und fällt herunter. Verletzt wird niemand.

 

31.12.

Mit Beendigung der Arbeit von Petra Wenzel und Werner Lippert wird das NRW-Forum am Ehrenhof geschlossen, da sich das Land Nordrhein-Westfalen zudem aus der Finanzierung des Ausstellungshauses zurückgezogen hat.