Für SchülerInnen aller Schulformen und Jahrgangsstufen werden Führungen, Workshops und Filmseminare auf der großen Leinwand im Kino Black Box angeboten. Wir bieten insbesondere auch Formate für Kitas und Schulen mit Förderbedarf an.
Die Kurse sind teils fächerübergreifend konzipiert, wie etwa die Einbindung von Aspekten aus der bildenden Kunst, Literatur, Theater, Geschichte oder Musik. Sprechen Sie uns an, wenn Sie individuelle Wünsche und Fragen zu den Kursen haben.

Führung

Während des geführten Rundgangs durch die Ausstellung entdecken Sie mit unseren MitarbeiterInnen das Filmmuseum. Es erwarten Sie spannende Dinge, die für die Erfindung und Entwicklung des Films von großer Bedeutung waren: Kostbare Filmkostüme, das Modell des ehemals größten Kinos der Welt, eine Blitzschleuse sowie Zauberlaternen und Schattenspielfiguren. Optisches Spielzeug aus früheren Jahrhunderten findet sich ebenso wie ein rekonstruiertes  Filmstudio. Lebensrad und Wundertrommel laden zum Ausprobieren ein, und mit der Technik der „Blue Box“ kann sich jeder unsichtbar machen. Natürlich bieten wir auch Führungen durch unsere Sonderausstellungen.

 

Dauer
90 Minuten (auf Wunsch kürzer)

Führungsgebühr
Wochentags: 45 Euro / 55 Euro (auf Englisch/Französisch/Russisch)
Wochenende und Feiertag: 55 Euro / 65 Euro (auf Englisch/Französisch/Russisch)

Freier Eintritt, zuzüglich Kostenpauschale: 0,50 Euro pro Schüler (gilt für alle Schulformen)
Lehrkräfte: frei

Teilnehmerzahl
2 - 30 Personen

Themenführung

Diese Führungen geben einen interessanten Einblick in ein spezielles Film-Thema und bieten eine fachlich versierte Vertiefung des Wissens. Immer dazu gehört ein Sichtungspart im Kino, bei dem das Thema an konkreten Beispielen auf der Leinwand spannend erläutert wird.

Mögliche Themen
: Werbung, Film & Musik, Farbe im Film, Vor- und Frühgeschichte des Films, Autorenkino, Warum wir uns so gerne gruseln, Effekte, Illusionen und Tricks oder Geräusche und Musik im Film

Dauer
120 Minuten

Führungsgebühr
Wochentags: 60 Euro / 70 Euro (auf Englisch/Russisch)
Wochenende und Feiertag: 70 Euro / 80 Euro (auf Englisch/Russisch)

Eintritt frei, zuzüglich Kostenpauschale: 0,50 Euro pro Schüler (für alle Schulformen)
Lehrkräfte: frei

Teilnehmerzahl
2 - 30 Personen

Und Action! – Filmdreh

Workshop (5. bis 13. Klasse)

Beim Filmdrehworkshop werden die Teilnehmer selbst zu Filmemachern. Er richtet sich an SchülerInnen, die an einer gemeinsamen Idee (z.B. Krimi, Werbeclip) kreativ im Team arbeiten möchten und Freude an Kostümen, Kamera- und Regiearbeit, Schauspiel, sowie Story- und Figurenentwicklung haben. Die Gruppe lernt spielerisch die verschiedenen Zusammenhänge der Filmherstellung wie zum Beispiel das Bewegen und Sprechen vor laufender Kamera, die Organisation eines Filmsets oder die Wirkung des Lichts. Am Ende wird sich im Kino gemeinsam das Ergebnis angeschaut.

Dauer
4 Stunden

Kosten
120 Euro pro Gruppe, zuzüglich Kostenpauschale: 0,50 Euro pro Schüler
Lehrkräfte: frei

Teilnehmerzahl
max. 10 Personen pro Gruppe, max. 3 Gruppen

Das Filmmaterial erhalten Sie kostenfrei:

  • durch sofortige Mitnahme des Filmmaterials in Form einer SD–Karte
  • oder durch die Zusendung als DVD (Bearbeitungszeit ca. 16 Wochen)
  • oder durch die Übermittlung der Daten via WeTransfer (innerhalb weniger Tage)

Faszination Film

Workshop (4 - 13. Klasse)

Wie kann eine Geschichte in Bildern erzählt werden? Welchen Einfluss haben Größe und Blickwinkel eines gefilmten Motivs auf die Story? Und welche geheimnisvollen Effekte kann Licht im Film erzeugen? Diese Fragen werden zunächst mit dem mitgebrachten Smartphone (pro Gruppe sind 3 Stück ausreichend) und anschließend mit den Videokameras aufgelöst. Als Inspiration für die eigenen Filmszenen kommen entweder ein spannender Filmausschnitt oder eine Montagewand in Bildern zum Einsatz, um spielerisch die filmischen Gestaltungsmittel kennen zu lernen. Anschließend drehen die Teilnehmer in zwei oder drei Gruppen eine kurze Filmszene, um das vorher Gelernte praktisch umzusetzen.

Dauer
4 Stunden

Kosten
120 Euro, zuzüglich Kostenpauschale: 0,50 Euro pro Schüler
Lehrkräfte: frei

Teilnehmerzahl
max. 15 pro Gruppe, max. 2 Gruppen

Das Filmmaterial erhalten Sie kostenfrei:

  • durch sofortige Mitnahme des Filmmaterials in Form einer SD–Karte
  • oder durch die Zusendung als DVD (Bearbeitungszeit ca. 16 Wochen)
  • oder durch die Übermittlung der Daten via WeTransfer (innerhalb weniger Tage)

Handmade Films

Workshop (2. bis 6. Klasse)

In diesem Workshop werden selbst bewegte Bilder erschaffen: Ob lustige Strichmännchen oder springende Punkte – junge Filmkünstler bringen auf echtem 35mm Blankfilm oder Schwarzfilm ihre eigenen gemalten oder gekratzten Zeichnungen in Bewegung. Nach dem Zusammenkleben (Montieren) der einzelnen Filmstreifen bewundern die Teilnehmer ihr filmisches Kunstwerk am Schneidetisch. Das Ergebnis kann als DVD mitgenommen werden. Eine Kurzführung durch die Ausstellung sowie das Anschauen eines Kurzfilms in unserem rekonstruierten Wanderkino runden das Angebot ab.

 

Dauer
2 Stunden

Kosten
60 Euro (inkl. DVD), zuzüglich Kostenpauschale: 0,50 Euro pro Schüler
Lehrkräfte: frei

Teilnehmerzahl
max. 15 Personen pro Gruppe, max. 2 Gruppen

Bau einer Camera Obscura

Workshop (2. bis 5. Klasse)

Der „Vorläufer“ des Fotoapparats ist die Camera Obscura, die sogenannte „dunkle Kammer“. Die rund 350 Jahre alte Reproduktionsmethode existierte anfangs als begehbarer Raum, später als ein von innen geschwärzter, leicht tragbarer Kasten. Im Workshop baut sich jedes Kind seine eigene Lochkamera. Es begreift spielerisch, wie Lichtstrahlen funktionieren und eine heutige Fotokamera arbeitet. Eine Themenführung zur Fotografie ergänzt das Angebot. Voraussetzung für die Durchführung: Das Mitbringen eines kleinen Schuhkartons (unversehrt, ohne Löcher) pro SchülerIn.

 

Dauer
2 Stunden

Kosten
60 Euro, zuzüglich Kostenpauschale: 0,50 Euro pro Schüler
Lehrkräfte: frei

Teilnehmerzahl

max. 15 pro Gruppe, max. 2 Gruppen

Einführung in die Filmanalyse

Seminar (8. bis 13. Klasse)

Der Erwerb mediensprachlicher Kenntnisse hilft SchülerInnen beim eigenverantwortlichen Umgang mit verschiedenen Medienformen. Die Einführung in die Methoden der Filmanalyse soll den Blick für unterschiedliche Gestaltungsmittel im Film schärfen. Beispiele aus der internationalen Filmgeschichte veranschaulichen, aus welchen Bausteinen sich ein Film zusammensetzt wie z.B. Einstellungsgrößen, Montage, Licht oder Musikeinsatz. Die Teilnehmer bestimmen und analysieren anschließend selbst die Elemente der Filmsprache.  Die Ausschnitte und Schwerpunkte werden nach Jahrgangsstufe aufbereitet (inklusive Arbeitsmaterialien).

 

Dauer
3 - 5 Stunden (nach Vereinbarung)

Kosten
30 Euro pro Stunde, zuzüglich Kostenpauschale: 0,50 Euro pro Schüler
Lehrkräfte: frei

Teilnehmerzahl
empfohlen wird eine Klassenstärke

TV-Formate analysieren

Seminar

Fernsehen zu schauen, gehört zum Alltag von Jugendlichen. Die Sendungen unterhalten und helfen ihnen, ihre soziale Umgebung einzuschätzen und zu beurteilen. Die Fähigkeit, Fernsehen kritisch zu sehen und Distanz zu bewahren, ist nicht selbstverständlich und kann geübt werden. Im Seminar vermitteln wir deshalb die Funktionsweisen des Mediums und entwickeln mit den SchülerInnen Kriterien, anhand derer die Qualität des TV-Angebots beurteilt werden kann.

Themen
TV-Werbung: Geschichte der Werbung / Product Placement (4. - 13. Klasse)
Daily-Soaps: Lebensmodelle am Vorabend (7. - 13. Klasse)
Scripted Reality (10. - 13. Klasse)

Dauer
3 - 5 Stunden (nach Vereinbarung)

Kosten
30 Euro pro Stunde, zuzüglich Kostenpauschale: 0,50 Euro pro Schüler
Lehrkräfte: frei

Teilnehmerzahl
empfohlen wird eine Klassenstärke

Filmanalyse

Seminar

Mit der Klasse wird ein abgesprochenes Themenfeld erarbeitet - in Form von Gruppenarbeit, Auswertung und Präsentation der Ergebnisse. Zu jedem Seminarangebot gehört die Sichtung von Filmausschnitten oder eines ausgewählten Films.

Themen

  • Filmsichtung und Analyse eine Wunschfilms im Kino Black Box (5. bis 13. Klasse)
  • Literatur und Film – Ein spannendes Verhältnis (6. bis 13. Klasse)
  • Als die Bilder laufen lernen – Zur Frühgeschichte des Films (5. - 13. Klasse)
  • Warum wir uns so gerne gruseln: Horrorfilme als kultisches Phänomen der Gegenwart (8. bis 13. Klasse)
  • Film und Musik (9. bis 13. Klasse)
  • Ethnozentrismus und Minoritäten im Film (10. bis 13. Klasse)
  • Bollywood – Das Kino Indiens (7. bis 13. Klasse)
  • Von Nosferatu bis Vertigo – Meilensteine der Filmgeschichte neu entdeckt (6. - 13. Klasse)
  • Philosophie im Film (8. bis 13. Klasse)
  • Geschichtsdarstellungen im Film (9. bis 13. Klasse)
  • Der Neue Deutsche Film (10. - 13. Klasse)
  • Nouvelle Vague (11. - 13. Klasse)
  • Alfred Hitchcock und das Kino der Angst (10. -13. Klasse)
  • Farbe im Film (8. bis 13. Klasse)


Dauer

3 - 5 Stunden (nach Vereinbarung)

Kosten
30 Euro pro Stunde, zuzüglich Kostenpauschale: 0,50 Euro pro Schüler
Lehrkräfte: frei

Teilnehmerzahl
empfohlen wird eine Klassenstärke

Projektwochen

(1 - 13. Klasse)

Ob nur für einen Tag oder den Zeitraum von mehreren Tagen: Das Filmmuseum bringt das Thema Film für unterschiedlichste Schülergruppen verständlich, aktivierend und lernorientiert nahe. Möglich sind bspw. Filmvorführugen im hauseigenen Kino Black Box inklusive Vor- und Nachbereitung, Einführungen in die Filmanalyse oder Filmdrehworkshops zu einem ausgewählten Thema.

Sprechen Sie uns an, gerne stellen wir für Ihre Klasse ein individuelles Programm zusammen.

Medienkompetenz in der Vorschule

Kleine Kinder sind neugierig, sie erforschen und begreifen die Welt Stück für Stück. Auch das Fernsehen und der Film können dabei altersgerechte Anregungen bieten und eine zusätzliche Wissensquelle sein. Vorschulkinder müssen jedoch erst lernen, wie die „Erzählweise“ der bewegten Bilder funktioniert. Das Filmmuseum hat verschiedene Module speziell für diese Altersgruppe entwickelt.

Ein Besuch mit Vorschulkindern kann sowohl an einem Vormittag (1,5 bis 2 Stunden) als Einzeltermin oder auch über einen längeren Zeitraum als Kooperationsprojekt erfolgen. Nachstehende Themen stehen dafür zur Auswahl: Was ist ein Film? I Wie kommt der Film auf die Leinwand? I Wie kommt die Farbe in den Film? I Geräusche und Musik im Film I Wie funktioniert Werbung im Kinderfernsehen I Helden der Kindheit I Wie funktionieren Filmtricks? I Wie funktioniert eine Kamera? I Welche Arten von Animationsfilm gibt es? I Wie wird ein Kurzfilm hergestellt?

Sprechen Sie uns an, gerne entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam ein Programm.

Magisches Daumenkino und Praxinoskop-Trommel

Workshop (Kita bis 3. Klasse)

Film ist in der Lage, die vollkommene Illusion von Bewegung zu erzeugen. Ab einer bestimmten Abspielgeschwindigkeit wird die Abfolge von Bildern als eine fließende Bewegung wahrgenommen. Der Workshop inklusive Kurzführung vermittelt SchülerInnen auf spielerische Art diese Grundprinzipien des Films. Mit Hilfe von Lebensrad, Wundertrommel oder Mutoskops kommen die jungen BesucherInnen dem Geheimnis selbst auf die Spur und basteln ihr individuelles Daumenkino oder ihren Praxinoskopstreifen.

 

Dauer
2 Stunden

Kosten
60 Euro, zuzüglich Kostenpauschale: 0,50 Euro pro Kind
Lehrkräfte: frei

Teilnehmerzahl
max. 15 pro Gruppe, max. 2 Gruppen

Schattenspiel

Workshop (Kita bis 4. Klasse)

Das Schattenspiel zählt zu den Vorläufern des Films und hat vor der Erfindung des Kinos Geschichten mit bewegten Figuren vor einer Leinwand erzählt. Im Workshop entwirft jedes Kind seine eigene Schattenspielfigur. Vorher leitet eine Kurzführung durch die Ausstellung in die Facetten des 700 Jahre alten traditionellen Schattentheaters ein. Im Anschluss spielen alle Figuren vor der Schattenwand eine kurze Geschichte. Das Spiel fördert Fantasie und Kreativität, schauspielerische Fähigkeiten und Körperbeherrschung - und macht natürlich auch viel Spaß.

 

Dauer
2 Stunden

Kosten
60 Euro, zuzüglich Kostenpauschale: 0,50 Euro pro Schüler
Lehrkräfte: frei

Teilnehmerzahl

max. 15 pro Gruppe, max. 2 Gruppen

Erlebnisführung und Kooperationen

In einer geführten Erlebnistour lernen die Kinder die Ausstellung kennen, entdecken kostbare Filmkostüme sowie alte Kinosäle und probieren optische Spielzeuge aus früheren Jahrhunderten aus. Die Tour durch das Studio gibt spannende Einblicke, was an einem echten Filmset zu finden ist: Kameras, riesige Windmaschinen und Kulissen. Zudem können nach Absprache eine Auswahl von Themen und Fragestellungen für die Vorschule vorgenommen werden, die mit spielerischen Methoden vermittelt werden.

Dauer
90 Minuten

Kosten
45 Euro, zuzüglich 0,50 Euro pro Kind

Teilnehmerzahl
max. 15 Kinder, max. 2 Gruppen

Kooperationen:

Anhand von mehreren in Folge über Wochen oder Monaten verteilten, aufeinander abgestimmten Themenblöcken, werden Vorschulkinder ab 5 Jahren spielerisch und aktiv an das Medium Film herangeführt. Das Hauptanliegen von Medienkompetenz ist die Befähigung zu kompetenter Mediennutzung. Dies wird im Filmmuseum unter Berücksichtigung des Entwicklungsniveaus der Kinder bei der Konzeption der Angebote mit berücksichtigt.

Was wir vermitteln wollen:

  • Verständnis dafür entwickeln, dass Werbung nur ein Abbild der Realität ist
  • Dass es Unterschiede und wiederkehrende Muster in der Darstellung von Personen gibt
  • Dass Kinder verschiedene Erzählperspektiven kennen lernen und den Realitätsgehalt beurteilen können
  • Töne und Bilder zur aktiven Auseinandersetzung mit der Lebenswelt nutzen
  • Themen wie zum Beispiel "groß werden", sich durchsetzen und anerkannt werden
  • Freies Rollenspiel zu medialen Themen

Kontakt und Buchung Schulen & Kitas

  • Karin Woyke
    Tel  0211 - 8994730
    Fax 0211 - 8929316

  • Telefonzeiten
    Mo - Do 14 - 17 Uhr
    Di & Do  09 - 11 Uhr

  • Buchung
    Hier finden Sie alle

    Informationen.