FELLINIS CASANOVA
FELLINIS CASANOVA

Stationen der Filmgeschichte

Immer dienstags um 20 Uhr

Stationen sind Orte der Abfahrt, Ankunft oder des Richtungswechsels. Auf der langen Reise der Filmgeschichte waren und sind sie Punkte, in denen Neues geschaffen, Außergewöhnliches geleistet oder etwas Einmaliges hervorgebracht wurde. Filme, die nach wie vor interessant, spannend oder erhellend sind. Andere wurden im Negativen wie im Positiven Monumente, da sie eng mit der Zeitgeschichte verbunden waren.

Di 16.1. | 20:00
BOLWIESER
Regie: Rainer Werner Fassbinder · D 1977

Di 23.01. | 20:00
VIVA MARIA!
Regie: Louis Malle · F 1965

Di 30.01. | 20:00
MYSTERY TRAIN
Regie: Jim Jarmusch · USA 1989

Di 06.02. | 20:00
IWANS KINDHEIT
Regie: Andrej Tarkowskij · UdSSR 1962

Di 13.012. | 20:00
DRÔLE DE DRAME
Regie: Marcel Carné · F 1937

Di 20.02. | 20:00
FELLINIS CASANOVA
Regie: Federico Fellini · I 1976

Alle Filme finden Sie im Flyer

In Zusammenarbeit mit Filmforum – Freundeskreis des Filmmuseums e.V.

OPIUM
OPIUM

Stummfilm + Musik

Während der Frühzeit des Kinos war es noch nicht möglich Bild und Ton synchron aufzunehmen und abzuspielen. Deshalb wurden Stummfilme in den Kinos von Live-Orchestern oder Kinoorgeln begleitet und so stimmungsvoll für das Publikum unterlegt. In dieser Tradition begibt sich das Filmmuseum einmal im Monat in die Frühzeit des Films und präsentiert einen Stummfilm mit Live-Musik. Dieses Angebot ist in der Umgebung einzigartig!
Neben klassischer Begleitung am Klavier oder der hauseigenen Welte-Kinoorgel kommen auch moderne Musikrichtungen und DJs auf die Bühne. Erleben Sie Kino in seiner ursprünglichen Form als dezidierte Bildsprache und lassen Sie sich von der Welt des Stummfilms verzaubern.

Eintritt:
8,00 Euro · Ermäßigt: 5,00 Euro · mit Black-Box-Pass: 4,00 Euro

Sa 27.1. | 20:00
KOYAANISQATSI
Regie: Godfrey Reggio · USA 1982

Sa 24.2. | 20:00
OPIUM
Regie: Robert Reinert · D 1918

Sa 24.3. | 20:00
STSCHASTJE · DAS GLÜCK
Regie: Alexander Medwedkin · UdSSR 1934

Filmclubs

Jeden Donnerstag zeigen die jeweils einem Sprachraum gewidmeten Filmclubs untertitelte Originalfassungen – auf Französisch, Japanisch, Italienisch und Spanisch. Hier bieten die Filmreihen der Filmclubs sprachkundigen Besuchern und Kulturinteressierten regelmäßig die Möglichkeit, den Film in seiner ursprünglichen Version zu hören und die Länder besser kennenzulernen. Damit greift die Black Box eine Idee der Gründerzeit kommunaler Filmarbeit auf. Kooperationspartner sind das Japanische Generalkonsulat, das Institut français und das Übersetzungsbüro Manzin.

Selbst wenn man die Sprache nicht perfekt beherrscht, erleichtern die Untertitel das Verständnis. In erster Linie spüren die Filmclubs aktuellem Filmgeschehen in den jeweiligen Ländern nach. Es gibt aber auch den einen oder anderen Klassiker in Originalsprache zu entdecken.

 

Japanischer Filmclub

1. Donnerstag im Monat

12.-31.01.2018:
EYES ON JAPAN
12. Japanische Filmtage

Do 1.2.| 20:00
THE HAPPINESS OF THE KATAKURIS · DIE GLÜCKSELIGKEIT DER FAMILIE KATAKURI
Regie: Takashi Miike · J 2002

Do 1.3.| 20:00
PAPRIKA
Regie: Satoshi Kon · J 2006

 

Spanischer Filmclub

2. Donnerstag im Monat

Do 8.2. | 20:00
RARA
Regie: Pepe San Martín · CHI 2017

Do 8.3. | 20:00
LA NOVIA DEL DSIERTO · SENORA TERESAS AUFBRUCH IN EIN NEUES LEBEN
Regie: Cecilia Atán, Valeria Pivato · ARG·CHI 2017

 Do 12.4. | 20:00
ALLENDE, MI ABUELO ALLENDE · MEIN GROSSVATER SALVADOR ALLENDE
Regie: Marcia Tambutti Allende · CHI 2015

 

Italienischer Filmclub

3. Donnerstag im Monat

Do 18.1. | 20:00
TERRA DEI SANTI · DAS LAND DER HEILIGEN

Regie: Fernando Murac · I 2015

Do 15.2. | 20:00
THE SPECIAL NEED · (K)EIN BESONDERES BEDÜRFNIS

Regie: Carlo Zoratti · I·D·A·F 2013

Do 15.3. | 20:00
FAI BEI SOGNI · TRÄUM WAS SCHÖNES

Regie: Marco Bellocchio · I 2017

 

Französischer Filmclub

4. Donnerstag im Monat

Do 25.1. | 20:00
LAURENCE ANYWAYS
Regie: Xavier Dolan · CAN·F 2013

Do 22.2. | 20:00
JE VAIS BIEN, TE T'EN FAIS PAS · KEINE SORGE, MIR GEHT'S GUT
Regie: Philippe Lioret · F 2006

Do 22.3. | 20:00
AZUR ET ASMAR · AZUR UND ASMAR
Regie: Michel Ocelot · F 2006

Filmklassiker am Nachmittag

Die Filmklassiker am Nachmittag zeigen jeden ersten Dienstag im Monat um 15 Uhr deutsche Filme aus den 1930er und 1940er Jahren. Zur Zeit des Nationalsozialismus pendelte das deutsche Kino zwischen Propaganda und eskapistischem Unterhaltungskino – mit teilweise fließenden Grenzen. Das Unterhaltungskino machte zu dieser Zeit etwa 90% der Produktion aus und entwickelte eine genuin eigene Qualität. Die Filmklassiker am Nachmittag möchten einen Blick auf das harmlos wirkende Kino dieser Zeit werfen – stets mit dem Bewusstsein, vor welchem zeithistorischen Hintergrund diese unterhaltenden Lustspiele inszeniert wurden.

In unregelmäßigen Abständen werden in Sondervorstellungen sogenannte Vorbehaltsfilme mit Einführung und anschließender Diskussion vorgeführt. Diese Filme wurden im Auftrag der Goebbelschen Propaganda-Maschinerie gedreht und sind nur unter bestimmten Auflagen spielbar.

Eintritt: 2,00 Euro

 

Di 6.2. | 15:00
GASPARONE
Regie: Georg Jacoby · D 1937

Di 6.3. | 15:00
ZWÖLF MINUTEN NACH ZWÖLF
Regie: Johannes Guter · D 1939

Di 3.4. | 15:00
EIN IDEALER GATTE
Regie: Herbert Selpin · D 1935

Psychoanalyse & Film

In dieser sehr erfolgreichen Reihe zeigt die Akademie für Psychoanalyse und Psychosomatik seit 2001 monatlich Filme mit einer filmanalytischen Einführung von Dorothee Krings (Redakteurin der RP). Der anschließende Vortrag eines/-r Psychoanalytikers/in leitet die Diskussion ein. Die Beteiligung des Publikums ist nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht. Reden Sie mit!

 

Fr 26.1. | 19:00
ELLING
Regie: Peter Naess · N 2001

Fr 23.2. | 19:00
ELLE
Regie: Paul Verhoeven · F 2016

Fr 16.3. | 19:00
SULLY
Regie: Clint Eastwood · USA 2016

Kontakt und Information Black Box

  • Kartenreservierung
    Tel 0211 - 8992232
    Black-Box-Pass

    18 Euro · ermäßigt 6 Euro

  • Eintrittspreise
    7 Euro · ermäßigt 5 Euro
    mit Black-Box-Pass 4 Euro

  • Florian Deterding
    Tel  0211 - 8993715
    Fax 0211 - 8993768

  • Keinen Film verpassen:
    Black-Box-Newsletter